goldnuggets

Biokosmetik – wirklich sinnvoll oder nur eine Modeerscheinung?

Auch die Produktpalette für Biokosmetik bietet für beinahe jedes Bedürfnis das geeignete Produkt. Empfehlenswert ist gute Biokosmetik auf jeden Fall für die eigene Gesundheit. So darf sie gemäß Vorschriften keinerlei Mineralöle oder synthetische Stoffe enthalten. In konventioneller Kosmetik sind diese leider zuhauf zu finden. Jene Bestandteile der konventionellen Kosmetik wurden in den letzten Jahren immer wieder mit verschiedensten Krankheitsbildern, sogar Krebs, in Verbindung gebracht. Gründe für die Verwendung dieser Rohstoffe sind vor allem die vermeintlich bessere Wirkung auf der Haut, diese ist jedoch nur oberflächlich. Damit wird also nur ein besseres Hautbild vorgegaukelt . In Wahrheit  verstopfen Mineralöle und synthetische Bestandteile die Poren und lassen die Haut nicht atmen. Sie wirken der Hautgesundheit also sogar entgegen.

Weiterlesen…

Interessengemeinschaft Biomassekraftwerk Papenburg- wir waren die, die immer korrekt berichtet Haben

bekommen. 32 Millionen Euro liegen auf dem Konto des Insolvenzverwalters des Biomassekraftwerkes Papenburg, und der lebt damit wie die Made im Speck. Das will er wohl auch noch Jahre so fortführen, klar da fließt ja jeden Monat Kohle aufs ein Konto warum dann sich beeilen, dann könnten die Anleger ja wirklich noch Geld herausbekommen. Lieber Meins als Deins, sagt sich da natürlich der kluge Insolvenzverwalter. Mit uns nicht sagt Jürgen Peter Müller von der IG Biomassekraftwerk Papenburg, und das werden wir dem Herrn Insolvenzverwalter nun auch deutlich aufzeigen, wenn erforderlich auch in einer öffentlichen Auseinandersetzung. In der nächsten Woche werden wir dazu die uns bekannten Rechtsanwälte kontaktieren um diese mit ins Boot zu bekommen. Ist diesen Rechtsanwälten dann wirklich daran gelegen den Anlegern zu helfen, dann werden diese Rechtsanwälte sicherlich sich unserer Interessengemeinschaft anschließen. Wir sind keine IG die für einen Rechtsanwalt Mandate einsammeln will. Wir wollen aber auch parallel dazu die Verursacher des gesamten Skandals zur Verantwortung heranziehen und vor Gericht bringen. Die sollen und müssen ihren Beitrag zur finanziellen Entschädigung der EEV AG Anleger beitragen. Wir sehen hier auch den Hannoveraner Madsack Verlag in der Verantwortung der letztlich auch durch seine Berichterstattung wesentlich mit zum Vertrauensverlust der Anleger in die EEV AG beigetragen hatte. Auch hier gibt es durchaus den Gedanken den Verlag zu verklagen, denn man kann nachweisen das der verantwortliche Redakteur wusste das er sich auf von kriminellen erlangte Informationen gestützt hatte. Weiterlesen…

Renditelager- Das Sachwertinvestment der Valerum Invest AG

Eine Gewerbeimmobilie zum Preis ab 15.000 Euro – das ist eine echte Neuheit! War diese ertragsstarke Asset-Klasse bislang meist institutionellen Anlegern vorbehalten, so bietet RenditeLAGER nun auch privaten Investoren die Chance auf eine eigene Gewerbeimmobilie inklusive Grundbuch und aller dazugehörigen Vorteile. Weiterlesen…

Investmentberatung in Lübeck und Umgebung-Dominos Investmentkontor AG-einfach gut beraten!

Sie Ihr Geld angelegt haben? Selbst wir haben oft Schwierigkeiten das gesamte auf dem Markt befindliche Angebot zu kennen. Wir haben aber auch hier die Lösung, wir greifen hier auf ein großes Expertenteam zurück, um das beste Angebot für Sie zu finden, und dann abzuschließen. Immobilien, so Rolf Meier, sind derzeit stark nachgefragt. Auch ein Produkt wo man sich genauestens auskennen muss um die richtige Entscheidung zu treffen.

Weiterlesen…

GenoGen eG- Droht hier ein neuer Anlegerskandal fragt Dr. Thomas Pforr aus Bad Salzungen

Natürlich dauern die Ermittlungen derzeit noch an.Vorgeworfen wird den Beschuldigten gewerbs. und bandenmäßiger Betrug so wie Untreue. Gerade der Untreuevorwurf wiegt natürlich schwer. Möglicherweise hängt dies dann mit Geschäften zusammen die die Genossenschaft bei dem Erwerb von Immobilien gemacht hat. Hier soll man Immobilien erworben haben die aus dem Umfeld eines der Vorstände stammen sollen. Zudem sei der Wert der Immobilien deutlich geringer anzusetzen, als den Kaufpreis den man dafür von Seite der Genossenschaft dafür bezahlt habe. So zumindest lauten Informationen die das Internetportal diebewertung.de von Usern erhalten haben will. Weiterlesen…

Alles Gute in 2017 wünscht die Redaktion von diebewertung.de aus Leipzig

2016 war ein Jahr wo es so manche große Pleite gab im Bereich der Kapitalanlagen. Damit verbunden war aber eben nicht nur die Pleite des Unternehmens, sondern auch der Verlust großer Geldbeträge für die Anleger. Anleger die im Vertrauen auf die Ehrlichkeit und Seriosität des Unternehmens, und der dort handelnden Personen vertraut hatten. Neben der menschlichen Enttäuschung bleibt dann für viele Anleger oft noch der Verlust an dem Geld, welches man sich als Altersvorsorge zurückgelegt hatte. Traurig, aber dann wohl in dem Moment wo man dies erfährt, eben nicht mehr zu ändern. Weiterlesen…